LRK NRW - Landesrektorenkonferenz der Universitäten in NRW

Studium & Lehre

Stellungnahmen und Positionen der Landesrektorenkonferenz

Falls Sie Rückfragen haben oder zusätzliche Informationen benötigen, hilft Ihnen die Geschäftsstelle gerne weiter.

Dortmund l 30.09.2013

Gemeinsam mit der Wissenschaftsministern Nordrhein-Westfalens, Svenja Schulze, hat Herr Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Vertreter der LKR NRW, am 30.09.2013 an einer Pressekonferenz zum Semesterstart 2013/2014 teilgenommen.

Er erklärte u.a.: „Die aktuellen Zahlen belegen, die NRW-Universitäten bieten in diesem Wintersemester so viele Studienplätze an wie noch nie zuvor. Auf diesen doppelten Abiturjahrgang haben wir uns langfristig und umfassend vorbereitet. Wir freuen uns nun auf die fast 65.000 Studienanfänger und werden Ihnen die gleichen guten Studienbedingungen an unseren Hochschulen bieten.“

logo_presse_trans
 Dortmund l 17.07.2013 l PM-05/2013

Dass sich die Universitäten in Nordrhein-Westfalen „ideenreich, ehrgeizig und erfolgreich“ auf den doppelten Abiturjahrgang vorbereitet haben, bestätigt der zweite Monitoringbericht des Wissenschaftsministeriums, der heute in Düsseldorf vorgestellt wurde. Dieser detaillierte Überblick über den Stand der Vorbereitungen zum doppelten Abiturjahrgang stellt gleichzeitig zahlreiche Maßnahmen an den NRW-Hochschulen vor: u.a. Aufstockung des Lehrpersonals, zusätzliche Anmietungen und Baumaßnahmen, Ausbau des Lehrangebots, der Studienorganisation und Infrastruktur.

Dortmund l 07.03.2013

Die Landesrektorenkonferenz der Universitäten in NRW (LRK) nimmt Stellung zu

„Herausforderungen des doppelten Abiturjahrgangs annehmen - Wo sind die Konzepte der Landesregierung?", Antrag der Fraktion der CDU, Drucksache 16/1477 im Rahmen der Anhörung des Ausschusses für Innovation, Wissenschaft und Forschung am 13. März 2013.

pdf_buttonLRK NRW-Stellungnahme zum Doppelten Abiturjahrgang

Nach oben..