Dortmund l 30.07.2014

Mehr Plätze für Master-Studierende

Gemeinsam mit Vertretern der Hochschulen stellte die Wissenschaftsministerin heute ein neues Programm für Master-Studierende und den Monitoring-Bericht zum Studienanfängerjahrgang 2014 vor. Ziel des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) mit dem Masterprogramm ist, bis zum Studienjahr 2020/2021 landesweit 65.000 neue Master-Studienplätze an Universitäten und Fachhochschulen zu schaffen.

Prof. Dr. Holger Burckhart, Rektor der Uni Siegen, sagt als Vertreter der Landesrektorenkonferenz der Universitäten: „Die NRW-Universitäten begrüßen das neue Förderprogramm. Wir können ein qualitativ hochwertiges Angebot schaffen und Kapazitäten ausbauen, damit Absolventinnen und Absolventen aus NRW auf dem Markt mithalten können. Allerdings werden die zusätzlichen Studienplätze mit zeitlich befristeten Mitteln finanziert. Da die aktuellen Prognosen zeigen, dass die Anzahl der Studieninteressierten auf hohem Niveau bleiben wird, sollte eine Verstetigung dieser Mittel in Betracht gezogen werden. Gerade, weil das Lehrangebot der Hochschulen wachsen wird, muss die Grundfinanzierung ausgebaut werden. Wir brauchen Planungssicherheit – auch über 2020 hinaus.“

 

pdf_button Pressemitteilung des MIWF "Neues Master-Programm des Landes stellt Weichen"
emailbuttonLRK NRW Geschäftsstelle

Nach oben..