logo_presse_trans
 Dortmund l 02.07.2013 l PM-03/2013

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) verabschiedete auf ihrer Sitzung am 25. Juni 2013 einstimmig eine Resolution gegen die vom Auswärtigen Amt angekündigten Kürzungen im Stipendientitel für ausländische Studierende und Wissenschaftler.

Der Haushaltsentwurf für 2014 sieht eine Kürzung der Zuwendungen an den DAAD für Stipendien an ausländische Studierende von ca. ein Drittel der bisherigen Fördermittel vor. Konkret betroffen wären 1.000 Stipendien.

 

Die LRK NRW schließt sich dem Appell des DAAD an die Bundesregierung und den Bundestag an, die geplante Senkung der Stipendienmittel zurücknehmen.

Die Vorsitzende der LRK NRW dazu: „Die Entscheidung dieser drastischen Kürzung trifft bei den Hochschulen in NRW auf völliges Unverständnis, da nicht nur die Kooperationen mit internationalen Partnerinstitutionen infrage gestellt werden, sondern gleichzeitig Deutschlands Reputation als Wissenschaftsstandort beschädigt wird“.

 

 

 
emailbuttonLRK NRW Geschäftsstelle

pdf_buttonPressemitteilung "NRW-Universitäten unterstützen DAAD-Resolution"

pdf_buttonResolution der Mitgliederversammlung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

Nach oben..